Kompakte Elektronik

kompakt total16Heute veröffentlicht das Kölner Label Kompakt eine weitere Ausgabe ihres Total Samplers. "Total 16" bündelt wieder einmal das Beste des vergangenen Jahres und steht für eine weites Spektrum elektronischer Popmusik. Auf "Total 16" sind 25 Tracks versammelt, die einerseits die Newcomer des Labels vorstellen wie Blond:ish, aber auch Veteranen Raum gibt, z. B. The Orb. Der Labelsampler deckt alle Facetten des Kompakt-Portfolios ab von House, Techno und anderer elektronischer Tanzmusik bis zu elektronischem Kammerpop und Drone-music.
Das Werk gibt es natürlich digital, als 2CD und Doppelvinyl, auf dem einige Extras sind.

www.kompakt.fm

zenjungle „we are not here“

Zenjungle wearenothere kleinder titel ist gut gewählt. (ob es tatsächlich von vornherein so gemeint ist oder nur ein durch die hörempfindung bei den hörern ausgelöstes analogon) „we are not here“ strahlt auf ganzer länge etwas unwirkliches aus; als ob die sechs stücke nicht wirklich hier, bei den hörern, sondern irgendwie gedämpft durch dazwischen liegende mauern erfahren würden.

Weiterlesen

petrels „jörð“

petrels joerd kleinpetrels ist petrels ist petrels ist petrels. und das ist genau so auch genau richtig. denn petrels ist, genau betrachtet, die beste (1-mann) pop-band der welt.

Weiterlesen

Die Bundesliga-Vorschau 2016/17

poeletarier rot sw logo webIn der Bundesliga gibt es keinen Wettbetrug, sonst hätte man die Ermittlungen schließlich nicht eingestellt. In der Bundesliga haben Arbeitsverträge einen enormen Stellenwert und werden Punkt für Punkt erfüllt. Und in der Bundesliga wird nicht gedopt, nicht mal mit Aspirin. All diese Einblicke haben zu den folgenden Erkenntnissen geführt, die uns einen Überblick über die kommende Saison im Paradies ermöglichen: Unruhrs ultimative Bundesligavorschau.

Weiterlesen

Hey Taxi - FloFilz unterwegs

Sein neues Stück nennt FloFilz "Taxi Bossa" und fährt dann doch die ganze Zeit mit der Tram durch Lissabon. Sicher steckt eine tiefere Bedeutung in dem Video, das jetzt veröffentlicht ist. Vor allem aber bedeutet "Taxi Bossa", dass FloFilz sein kommendes Album damit ankündigt. Das wird "Cenario" heißen und am 02. September in den Startlöchern stehen. "Taxi Bossa" gibt einen Hinweis darauf, dass dieses Album sich den Sphären von Chillhop, von chilled HipHop, Jazzhop und von TripHop widmet. Was einem auch sonst noch für eine Bezeichnung für diesen Style einfallen mag, es bleibt eine sehr coole Musik. Da lässt sich entspannt auf FloFilz' Album warten.

www.facebook.com/flofilz

steven r. smith & dirk serries „hymnal“

dirkserries stevenRsmith hymnalwie ganz nebenbei, als bedrucktes weisses tape in einer tapetenartig bedruckten papphülle kommt diese kollaboration zwischen dirk serries und steven r. smith; ein vier-tracker, der genau so auch gerne auf vinyl hätte erscheinen dürfen (ohne das tape als medium jetzt zu verteufeln)...

Weiterlesen

hoax hoax „shot revolver“

HoaxHoax Shot Revolver Kleinrock / jazz / impro. ...und was auch immer hoax hoax aus frankreich mit „shot revolver“ (cd + handmade-cover vinyl!) noch an möglichkeiten der trio-rock-besetzung in den grenzregionen ausloten.

Weiterlesen

silver snakes „saboteur“

silver snakes Saboteur kleinbei den unüberschaubaren subgenres von „rock“ ist das, was eine band für sich entdecken kann fast schon legion. und selbst wenn man als band tatsächlich auf der suche ist nach eigenständigkeit in diesem chaos besteht immer die gefahr, dass doch irgenwer den finger hebt und mit der anderen hand die schublade öffnet...

Weiterlesen

Immer Bristol, immer Felix

J Felix 46J-Felix ist in Bristol geboren und immer noch vor Ort. Im Zeitalter der Globalisierung sehr bemerkenswert. Das heiß jedoch nicht, dass der Electrofunk von J-Felix hausbacken ist. Am heutigen Tage veröffentlicht der Producer und Multiimstrumentalist eine weitere EP unter dem Titel "The runaway", was offensichtlich gelogen ist, aber wieder einmal beweist, dass J-Felix aka Joe Newman eine sehr coole Sau ist.
Die Songs auf "The runaway" changieren erneut zwischen Electrofunk, Neo-Soul und HipHop. Mit Unterstützung von Harleighblu und Abi Flynn an den Vocals sind fünf Tracks entstanden, die Altes mit Neuem genial verknüpfen. Wie beispielsweise "Don't look back" mit Abi Flynn, das gediegenen Soulfunk und scharfe Beats zum Besten verschmilzt. Großartig!

J-Felix bei soundcloud